Qnap Time Machine Backup Volume ändern

Qnap Time Machine Backup Volume ändern

Wenn man mittels Hybrid Backup Sync das Ziel Volume für Time Machine Backups ändern will kann es zu “ungewollten Nebenwirkungen” kommen.

Theoretisch kann man das Backup Ziel Volume ganz einfach ändern in den Einstellungen:

qnap Time Machine Server Einstellungen in HBS3

Wenn man das macht verschwindet plötzlich die alte TMBackup Freigabe und eine neue wird am gewählten Volume erstellt. Es kann nämlich nur eine einzige Freigabe mit dem Namen TMBackup geben.

Das führt allerdings zu zwei Problemen:

  1. Die bisherigen Backups sind nichtmehr erreichbar
  2. Die bisherigen Backups belegen versteckt weiterhin den Speicher

Im Snapshot nicht zu finden

Im ersten Moment sieht es aus als wären alle bisherigen Backups verschwunden. Wenn man allerdings genau sieht bemerkt man, dass der Speicherplatz am vorherigen Volume noch immer belegt ist.

Wenn man regelmäßig Snapshots von seinem Backup-Volume erstellt hat liegt der Gedanke nahe sich die bisherigen TMBackup Inhalte einfach daraus zu holen und aufs neue Volume zu kopieren.

Leider sieht man in den Snapshots das TMBackup Verzeichnis nicht, da es in Wirklichkeit .timemachine heißt und dieses Verzeichnis standardmäßig versteckt wird.

.timemachine bzw. TMBackup nicht sichtbar im Snapshot

Über die Einstellungen der File Station App kann man die versteckten Dateien und Verzeichnisse jedoch einblenden lassen:

File Station Settings
File Station Einstellungen: Versteckte Dateien und Verzeichnisse einblenden
.timemachine wird angezeigt

Nun müsste man problemlos mit der File Station die Daten aus dem Snapshot raus kopieren können.

SSH und rsync

Ich persönlich habe die .timemachine Daten per SSH und rsync direkt vom alten Volume auf das neue Volume kopiert bevor ich herausgefunden habe wo man .timemachine einblenden kann. In meinem Fall hat das folgendermaßen funktioniert. In anderen Umgebungen müssen die Pfade ziemlich sicher angepasst werden.

rsync -a /share/CE_CACHEDEV2_DATA/.timemachine/ /share/CE_CACHEDEV1_DATA/.timemachine/

Ich habe bis jetzt keine Möglichkeit gefunden das .timemachine Verzeichnis des “alten” Volumes in der File Station einzublenden. Ich habe das nur für den Snapshot geschafft. Allerdings sollte das auch funktionieren wenn man jetzt einen neuen manuellen Snapshot erstellt, da das .timemachine Verzeichnis sich ja noch am “alten” Volume befindet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Diese Website verwendet so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein. Unsere Cookies sind nur zwischen Ihnen und unserer Website relevant. Wir haben keine Einsicht auf Cookies von anderen Websites, die Sie besucht haben.

Schließen